Bestattungshaus Zeitlos ~ Herford

Urnen

DIE URNE IST SEIT URZEITEN SYMBOL FÜR DIE RÜCKKEHR IN DEN SCHOSS DER ERDE.

Urnen

Urnen Bestattung

Urnen sind Ausdruck der Liebe und Wertschätzung gegenüber den Verstorbenen.

Mit der richtigen Auswahl Urnen möchte man dem/der Verstorbenen oft einen letzten Willen oder einen letzten Liebesdienst erweisen.

Doch welche Urne ist die richtige? Eine Urne ist Ausdruck von Respekt und Liebe der Hinterbliebenen.

Wir stehen Ihnen mit Rat und Hilfe zur Seite und finden gemeinsam mit Ihnen die richtige Urne.

Es gibt eine große Auswahl an Urnen die wir Ihnen gern zeigen und Sie beratend unterstützen.

Die Feuerbestattung

kommt für einen Menschen infrage, für den die Vorstellung zur letzten Ruhe in einem Sarg in der Erde gebettet zu sein, schrecklich ist/ war.
Sie verbindet sich für viele Menschen mit dem Gedanken, die wirkliche Auflösung des Körpers durch eine Kremation zuverlässig bewirken zu können.
Symbolisch ist für eine Feuerbestattung die Urne, die groß genug ist, die Asche des Körpers würdig zu beherbergen. Sie sehen: Die Bestattungsart hat etwas mit ureigenen Ängsten zu tun, die man unbedingt respektieren sollte.
Feuerbestattungen erfordern dennoch einen Sarg für den Verbrennungsvorgang und sind überdies die Grundlage für eine Reihe moderner Beisetzungsarten. Dazu gehören ausnahmslos alle Naturbestattungen und auch die Diamantbestattung.

Grabarten

Urnenwahlgrab
Ein Urnenwahlgrab ist individuell, kann mehrere Urnen beherbergen und wird von den Angehörigen nach bevorzugter Lage ausgewählt.
Zusätzlich kann das
Nutzungsrecht immer wieder verlängert werden und die Gestaltung ist, den Friedhofssatzungen entsprechend, frei.

Urnenreihengrab
Ein solches wird vom Friedhof zugeteilt, nur jeweils eine Urne darf dort beigesetzt werden. Die Nutzungslaufzeit ist beschränkt und nicht
verlängerbar. Gestaltungsfreiheit
ist hier jedoch ähnlich dem Wahlgrab gegeben.

Rasenurnengrab
In einem Rasenurnengrab können zwei Urnen beigesetzt werden. Eine Kennzeichnung ist möglich, Grabschmuck jedoch nicht.
Auch hier ist die Nutzungslaufzeit beschränkt.

Kolumbarium
Ein Kolumbarium ist ein Gebäude mit vielen Urnenkammern, die mittels Steinplatte verschlossen werden. Wichtig sind die unterschiedlichen
Nutzungslaufzeiten. Kolumbarien haben außerdem strenge
Gestaltungsvorschriften – in der Regel ist Schmuck an den Kammern nicht erlaubt.
Da neuerdings viele
alte Kirchen zu Kolumbarien umgebaut werden, haben Trauernde allerdings den Vorteil, hier in einer ganz besonderen,
architektonisch meist anspruchsvollen, Umgebung das Gedenken zu begehen.

Stelen
Eine Urnen-Stele, die frei auf dem Friedhof steht oder als Stelengruppe, beherbergt weniger Urnen (ca. 3-4 pro Stele) als ein großes Kolumbarium,
wird jedoch ähnlich gehandhabt.
Die Kammer wird mit einer Steinplatte verschlossen und hat insofern etwas für sich, als dass die sterblichen Reste
überirdisch verwahrt sind. Ein Gedanke, der viele Menschen tröstet.